Bemalte Straußeneier-Trend für Ostern 2019

Zu den Trends für das Osterfest 2019 gehören bemalte Straußeneier.
Straußenvögel kommen ursprünglich aus Afrika. Seit einigen Jahren gibt es aber auch im Deutschland Straußenfarmen. 
Straußeneier sind mit 15 cm Höhe und 12 cm Breite die größten Vogeleier, die es gibt. Ihre Schale hat eine Dicke von 2-3 mm. Sie faszinieren durch ihr porzellanartiges Aussehen, eine einzigartige Oberflächenstruktur und ihre Größe. Erhältlich sind sie bei verschiedenen Online-Anbietern, die die Eier direkt von Zuchtfarmen aus Südafrika importieren oder aber direkt aus Deutschland, von Züchtern bzw. Straußenfarmen.

Techniken, um die Straußeneier kunstvoll zu bearbeiten, sind die Batiktechnik bzw. die Wachsreservetechnik. Dabei geht es darum, dass die mit Wachs behandelten Flächen des Eis keine Farbe annehmen. So kann man Schicht für Schicht das Ei bearbeiten und erzielt, nachdem man am Schluss das ganze Wachs wieder entfernt hat, prächtige farbenfrohe Eier.
Eine andere Technik ist die Wachsbossiertechnik, auch Wachstechnik genannt. Man verwendet hierfür farbiges Wachs, welches reliefartig auf dem Ei verbleibt. Der Vorteil dieser Technik besteht darin, dass man sich nicht mit zeitaufwendigem Färben aufhalten muss und kleine Missgeschicke problemlos wieder entfernen kann.
Handbemalte bzw.
handgefertigte Ostereier aus Straußeneieren sind eine wunderschöne Dekorationidee für das kommende Osterfest.




DaWanda – Products with Love

Schreibe einen Kommentar